Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser um unseren Internetauftritt optimal nutzen zu können.

Kinder- und Jugendmedizin, 2008; 7: 438-442

Innovative Wege und Aufgaben in der Physiotherapie und Rehabilitation von bewegungsgestörten Kindern und Jugendlichen

Jahr: 2008

Schönau E, Langensiepen S, Junghänel S, Semler O (Publikation aus 2008)
Klinik und Poliklinik für Allgemeine Kinderheilkunde, Uniklinik Köln (Direktor: Prof. Dr. med. D. Michalk)

Abstract

Am Beispiel des Rehabilitationskonzeptes „Auf die Beine“ wird gezeigt wie die Integration von existierenden klassischen Therapieformen mit funktionellen geräteunterstützten Therapieverfahren Muskel – und somit motorische Funktionen – verbessern kann. In diesem Bereich sind neue Betrachtungsweisen und Ideen notwendig. Insbesondere die Physiotherapie- und Rehabilitationsforschung sollte eine breitere Akzeptanz und Förderung erfahren. Zur kontinuierlichen Weiterentwicklung sind diagnostische Verfahren zur Evaluation muskulo-skelettaler Funktionen in Verbindung mit Methoden zur Erfassung der Lebensqualität und der zukünftig geforderten „International Classification of Function – ICF“ notwendig. Mit Zahl und Maß ist festzuhalten, wie über die Optimierung der Funktionen des neuro- muskulo-skelettalen Systems sich die Lebensbedingungen im Alltag hinsichtlich besserer Teilhabe am gesamten sozialen Geschehen und die individuelle Selbstständigkeit verändern.

GID: 1534; Letzte Änderung: 14.10.2008